SWR Thriller „Exit“: Weltpremiere beim Filmfest München Pop-up

Baden-Baden (ots) – Am 31.7.2020 feiert „Exit“, der neue Film von Regisseur Sebastian Marka und Autor Erol Yesilkaya, seine Weltpremiere im Rahmen des Filmfest München Pop-up. Die Vorführung des faszinierenden Near-Future-Thrillers findet in Anwesenheit von Hauptdarsteller Friedrich Mücke und des Regisseurs Sebastian Marka statt.

Vorführung am 31.7., 21:30 Uhr

Die Vorstellung beim Filmfest München PopUp findet am Freitag, 31.7.2020, 21:30 Uhr im PopUp Autokino München, Zenith, Lilienthalallee 29, 80939 München statt. Ausgestrahlt wird „Exit“ im Spätherbest 2020 im Ersten.

Trip ins Jahr 2047

Digitales ewiges Leben – „INFINITALK“ macht dies in Zukunft möglich. Das Startup hat eine künstliche Intelligenz entwickelt, die nicht nur Aussehen, Sprache und Stimme digitalisiert, sondern auch Wesen, Geist, Humor. Linus, Luca, Bahl und Malik befinden sich in Tokio im Jahre 2047. In einem Hotel stehen sie kurz davor ihr „INFINITALK“ an den Unternehmer Linden Li zu verkaufen. Nach diesem Deal hätten sie alle finanziell für immer ausgesorgt. Luca, die Ex-Verlobte von Linus, macht allerdings einen Rückzieher und ist gegen das Geschäft. Am nächsten Morgen ist sie verschwunden, ohne eine Nachricht an ihre Kollegen hinterlassen zu haben. Auf der Suche nach Luca entwickelt Linus langsam, aber sicher Zweifel an seinen Freunden, an seinen Feinden und letztendlich an sich selbst. Ist die ganze Welt überhaupt noch real oder nur eine Simulation?

Manfred Hattendorf zum Beginn der Reihe im Ersten mit dem Thema Near Future

Manfred Hattendorf, SWR Abteilungsleiter Film und Planung: „Künstliche Intelligenz, neue Techniken in der Medizin und das selbstfahrende Auto sind in aller Munde – und bereits Teil unserer Gegenwart. Versetzt man sich ein klein wenig in die Zukunft (oder besucht man einschlägige Forschungsabteilungen in Silicon Valley), so beginnt man sich zu fragen, wie diese neuen Möglichkeiten unser aller Leben in nächster Zukunft verändern werden. Stoff nicht nur für Forscher, Erfinder und mächtige Unternehmen – sondern auch für die Fantasie, für Schriftsteller und unseren moralischen Kompass. Mit ‚Exit‘ und einer Reihe weiterer ‚Geschichten von morgen‘ laden die Fernsehfilmredaktionen des SWR und des NDR in den kommenden Jahren zu einem filmischen Blick aus der Zukunft auf unsere Gegenwart ein, geleitet von der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen.“

Kurzgeschichten als Vorlage für Drehbücher

„Exit“ ist der erste einer Reihe von Filmen zur Erforschung der Zukunft, die SWR und NDR für Das Erste realisieren. Auf Anregung der Fernsehfilmredaktionen entwickelten Schriftsteller*innen in Kurzgeschichten ihre Visionen über die Welt von morgen. Einige dieser Geschichten werden zu Vorlagen für Drehbücher. So liegt „Exit“ die Geschichte „Nachspiel“ von Simon Urban zugrunde. Autor Erol Yesilkaya entwickelte daraus das Drehbuch, Regie führte Sebastian Marka.

Produziert von Sommerhaus Filmproduktion

„Exit“ ist eine Produktion der Sommerhaus Filmproduktion (Jochen Laube, Fabian Maubach) im Auftrag des SWR (Redaktion: Katharina Dufner, Jan Berning). Friedrich Mücke ist darin als Linus zu sehen, in weiteren Rollen spielen Laura de Boer, Aram Tafreshian, Jan Krauter und Thorsten Merten. Die Sammlung der Kurzgeschichten ist unter dem Titel „2029 – Geschichten für morgen“ im Suhrkamp Verlag erschienen.

Dreharbeiten zum zweiten Film der Reihe

Der zweite SWR Film der Reihe wird voraussichtlich im August gedreht. Regie wird Maria Schrader führen, die damit ihren ersten Fernsehfilm inszeniert. Die Liebesgeschichte zwischen einem Menschen und einem Hubot „Ich bin dein Mensch“ beruht auf der Kurzgeschichte von Emma Braslavsky, das Drehbuch schrieben Jan Schombourg und Maria Schrader.

Fotos über http://www.ARD-Foto.de

Weitere Informationen und Trailer unter:

http://swr.li/exit-2020

Pressekontakt:

Annette Gilcher, SWR, Tel. 07221 929 2 4016, annette.gilcher@SWR.de

Schmidt Schumacher Presseagentur, Marten Schumacher, Simone Rauchhaus
Tel: 030 / 26 39 13 -11 (Marten Schumacher), Tel: 030 / 26 39 13 – 20 (Simone Ra
uchhaus), info@schmidtschumacher.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/75892/4659068
OTS: SWR – Das Erste

Original-Content von: SWR – Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Sie lesen gerade die Pressemeldung - SWR Thriller „Exit“: Weltpremiere beim Filmfest München Pop-up

Pressemitteilung an über 51 Auto-News Portalen publizieren

Mit unserem Dienst als Online-PR Verteiler machen wir dem Manko der fehlenden Präsenz Ihres Internetauftritts in den Suchergebnissen den Garaus, denn unser bewährter Service der Verteilung Ihrer Nachricht an die richtigen Stellen schafft Kontakte und fördert damit die Präsenz Ihres Internetauftrittes!

Aktuelle Pressemeldunegn - News

Elektrifizierungs-Offensive: Ford bietet die Mondeo-Baureihe ab sofort nur noch mit Vollhybrid- und Dieselantrieb an

0
- Käufer eines Ford Mondeo haben die Auswahl zwischen einem 2,0-Liter Vollhybrid-Antrieb und einem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor - die konventionellen Benziner entfallen - Bis...

Für Unkomplizierte Schrottabholung und fairer Schrottankauf in Ratingen

0
Schrottankauf für Ratingen zu tagesaktuellen Preisen Schrott nicht einfach Abfall, nicht einfach unbrauchbar, sondern enthält wertvolle Rohstoffe, die äußerst wichtig sind auch für den Schrottankauf. Schrottentsorgung in Ratingen ist...

Schrottankauf für Petershagen ist denkbar schnell organisiert von Schrottankauf Exclusiv

0
Die Schrottabholung in Petershagen ist schnell, unkompliziert und kostenlos gemacht mit einem fairen Ansprechpartner für Privat und Unternehmen. Ob große Mengen oder kleine Mengen...

MyAutoData: Mit den eigenen Fahrzeugdaten Geld und Vorteile erwirtschaften

0
Startup MyAutoData stellt Fahrzeuglesegerät und digitalen Assistenten für Fahrt- und Mobilitätsdaten vor München, 23. Oktober 2020: Datenhoheit neu gedacht. Die Mobilitätsplattform MAUD (MyAutoData) bietet Autofahrern...

Unsere Tipps rund ums Thema Austauschmotoren!

0
„Was macht einen Austauschmotor aus?“, „Woher bekomme ich einen Motor zum Austauschen und wohin kommt der alte Motor?“, „Ist ein Austauschmotor die beste Lösung...

Weitere Pressemeldungen