„Kontraste“: Schließung einer Kinderklinik – Krankenhauskonzern Asklepios täuschte die Öffentlichkeit

Sperrfrist: 20.07.2020 06:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Berlin (ots) – Im Streit um die Schließung einer Kinderklinik hat der Klinikkonzern Asklepios mehrfach die Unwahrheit gesagt. Das zeigen Recherchen des ARD-Magazins „Kontraste“.

Der Konzern hatte die Kinderklinik im mecklenburgischen Parchim Ende letzten Jahres geschlossen und damals erklärt: „Es ist der reine Ärztemangel, der uns dazu zwingt, das Versorgungsangebot einzustellen.“ Nun muss der Konzern einräumen, dass er dem Chefarzt und zwei Assistenzärzten selbst gekündigt hat. Die Kündigung des Chefarztes hatte Asklepios im Dezember gegenüber „Kontraste“ noch schriftlich bestritten. Mit den Recherchen konfrontiert, teilt Asklepios nun schriftlich mit: „Es trifft zu, dass wir dem Chefarzt … gekündigt haben.“

Auch andere, frühere Aussagen entpuppen sich als falsch: „Wir hatten keine einzige Bewerbung“, hatte der Geschäftsführer der Klinik öffentlich erklärt, um die Schließung der Klinik zu erklären. Jetzt räumt Asklepios ein: Es habe eine Bewerbung gegeben, doch die Ärztin habe sich „trotz großzügigem Vertragsangebot“ nicht mehr gemeldet. „Kontraste“-Recherchen zeigen: Auch diese Aussage stimmt nicht.

Der Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Andreas Crusius, ist der Ansicht, dass die Klinik gar keine Kinderärzte finden wollte: „Man hatte kein Interesse, die Kinderklinik zu erhalten“, sagte Crusius gegenüber „Kontraste“. Denn: Kinderkliniken seien ein Kostenfaktor. Asklepios bestreitet wirtschaftliche Gründe bei der Schließung.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kritisiert das Vorgehen von Asklepios bei der Schließung der Klinik gegenüber „Kontraste“. Das Land habe aber leider kaum Einfluss darauf. Zukünftig will sie dafür sorgen, „dass Politik bestimmt, welche Gesundheitsversorgung vor Ort stattfindet, und nicht Konzerne nach ihrer Gewinnorientierung“, sagte Schwesig.

Mehr dazu in der Reportage „Markt macht Medizin – Das ungesunde Geschäft mit unseren Krankenhäusern“ am Montag, dem 20.7.2020 um 22.00 Uhr, „Exclusiv im Ersten“.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Eva Marock
Telefon 030 / 97 99 3 – 12 110
eva.marock@rbb-online.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4656011
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Sie lesen gerade die Pressemeldung - „Kontraste“: Schließung einer Kinderklinik – Krankenhauskonzern Asklepios täuschte die Öffentlichkeit

Pressemitteilung an über 51 Auto-News Portalen publizieren

Mit unserem Dienst als Online-PR Verteiler machen wir dem Manko der fehlenden Präsenz Ihres Internetauftritts in den Suchergebnissen den Garaus, denn unser bewährter Service der Verteilung Ihrer Nachricht an die richtigen Stellen schafft Kontakte und fördert damit die Präsenz Ihres Internetauftrittes!

Aktuelle Pressemeldunegn - News

Unsere Tipps rund ums Thema Motorinstandsetzung

0
„Was ist eine Motorinstandsetzung?“, „Welche Vorteile und welche Nachteile hat eine Motorinstandsetzung?“, „Ist eine Motorinstandsetzung die beste Lösung für meine Situation?“. Diese und weitere...

Autoankauf Heinsberg – Gebrauchtwagen mit Motorschaden Ankauf

0
Der Autoankauf Heinsberg: Autoankauf leicht gemacht Sie haben vor, Ihren Gebrauchtwagen oder Unfallwagen zu verkaufen? Dann sollten Sie „Wir kaufen Wagen“ kennenlernen Bei „WirkaufenWagen.de“ wird es...

Autoankauf Herdecke – Wir kaufen ihr Gebrauchtwagen für den Export

0
Der Autoankauf Herdecke übernimmt nicht nur PKW, sondern auch alte Nutzfahrzeuge Die Kunden freuen sich über beste Konditionen beim Gebrauchtwagen Verkauf Es gibt viele Händler, die...

Autoankauf Fürth | Schneller und unkomplizierter Gebrauchtwagen Ankauf

0
wirkaufenwagen.de: Auto verkaufen in Fürth Autoankauf Fürth leicht gemacht: Profitieren Sie von unserem Service. Ganz gleich, welches Fahrzeug Sie verkaufen möchten: Wir von Autoankauf Fürth sind...

Elektrifizierungs-Offensive: Ford bietet die Mondeo-Baureihe ab sofort nur noch mit Vollhybrid- und Dieselantrieb an

0
- Käufer eines Ford Mondeo haben die Auswahl zwischen einem 2,0-Liter Vollhybrid-Antrieb und einem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor - die konventionellen Benziner entfallen - Bis...

Weitere Pressemeldungen