Andy Borg und Gäste verzaubern mit Liebeslied-Medley

Baden-Baden / Offenburg (ots) – SWR Musikshow „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ / 7.
März 2020, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen / u. a. mit Peter Orloff, den Hunsrücker
Spitzbuwe, Laura Wilde und Marc Marshall

Im März lädt Andy Borg die Zuschauerinnen und Zuschauer des SWR Fernsehens
wieder zu einem geselligen Musikabend in seine Weinstube ein. Seine Gäste
präsentieren ihre Schlagerhits und dazu viele beliebte Evergreens aus der großen
Schlagerwelt. Mit dabei sind dieses Mal Reiner Kirsten, Peter Orloff, Lady
Sunshine & Mr. Moon und viele mehr. Außerdem empfängt Andy Borg die
Feuerwehrkinder Nick, Louis, Leandro und Emma. Zu sehen am Samstag, 7. März
2020, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Peter Orloff, Reiner Kirsten und die Grubertaler Das junge Duo Lady Sunshine &
Mr. Moon geben ihre Lieder auf ganz besondere Weise zum Besten: Sie
interpretieren aktuelle Schlager im Stil der 50er-Jahre. Peter Orloff
präsentiert eine bunte Auswahl seiner größten Hits und singt zusammen mit Andy
Borg „Immer wenn ich Josy seh“. Romantische Stimmung kommt auf, wenn Andy Borg
mit Marc Marshall, den Grubertalern, Reiner Kirsten, Lady Sunshine & Mr. Moon
ein Liebeslied-Medley auf die Bühne bringt. Reiner Kirsten würdigt zudem
Popsänger Cliff Richard in einem Duett mit Andy Borg. Aus Tirol begeistern die
Grubertaler das Publikum mit rockigen Evergreens. Die Winzerkapelle Beckstein
aus dem Norden Baden-Württembergs bringt mit böhmisch-mährischer Blasmusik gute
Stimmung in die Weinstube.

Eine lustige Anekdote und vier fleißige Feuerwehrkinder Andy Borg begrüßt zwei
Gäste aus dem Sendegebiet, die eine besonders kuriose Geschichte zu erzählen
haben: Vor 48 Jahre schrieb der Sohn eine Ansichtskarte aus Berlin – erst vor
wenigen Monaten ist sie bei seinem Vater angekommen. Zu Gast sind außerdem die
vier Feuerwehrkinder Emma (8), Leandro (7), Louis (6) und Nick (8). In einer
Feuerwehrprüfung stellt Andy Borg ihr Können auf die Probe.

Sendung

„Schlager-Spaß mit Andy Borg“, 7. März, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Weitere Informationen unter:
http://swr.li/swrfernsehen-schlager-spass-maerz-2020

Fotos unter www.ARD-foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Telefon 07221 929 22285, grit.krueger@swr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7169/4520538
OTS: SWR – Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Pressemitteilung bis zu 250 kostenlose Presseportale veröffentlichen

Pressemitteilung bis zu 250 kostenlose Presseportale veröffentlichen Pressemeldung in 2 Schritten an bis zu 250 kostenlose Presseportale veröffentlichen. Kein mühseliges Einzel eintragen an 250 Portale, sondern Pressemeldung einfügen und senden.

Aktuelle Pressemeldunegn - News

Richtig gut schlafen: „ZDFzeit“ mit neuem „großen Warentest“

0
Mainz (ots) - Von Matratzen über Bettdecken bis zu rezeptfreien Schlafmitteln - welche Produkte sind mangelhaft, welche sehr gut? "WISO"-Moderator Marcus Niehaves und die...

Erstmals fünf GREEN-BRANDS-Auszeichnungen für eine Marke: WELEDA erhält GREEN BRANDS-Siegel für Österreich, Tschechien, Ungarn...

0
Veitsbronn (ots) - Weleda, Weltmarktführer für ganzheitliche Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, erhielt nach der Auszeichnung für Deutschland im November 2019 nun auch die Zertifikate als...

Verantwortungsbewusstes Reisen auf der ITB Berlin: 15. Pow-Wow für Tourismusfachleute – „Korallen und Riffe“...

0
Berlin (ots) - Halle 4.1b Adventure Travel - Responsible Tourismus ausgebucht und mit neuen Ausstellern - Neu: ITB CSR-Stand und Klimabewegung Fridays for Future...

Themen in „Report Mainz“ am Dienstag, 25. Februar 2020, 21:45 Uhr im Ersten /...

0
Mainz (ots) - "Report Mainz" bringt am Dienstag, 25. Februar 2020, ab 21:45 Uhr im Ersten voraussichtlich folgende Beiträge: - Volkskrankheit Diabetes...

„Anthropozän – Das Zeitalter des Menschen“: dreiteilige „Terra X“-Doku im „3satThema: Rettet die Erde“...

0
Mainz (ots) - Donnerstag 27. Februar 2020, 3sat, Erstausstrahlungen ab Sonntag, 8. März 2020, ZDF Der Einfluss des Menschen auf den gegenwärtigen Zustand der Erde ist nicht...

Weitere Pressemeldungen